AusBildung bis 18

 

 

 

 

 

 

Die AusBildung bis 18 ist eine Initiative der österreichischen Bundesregierung mit dem Ziel, alle Jugendlichen zu einer über den Pflichtschulabschluss hinausgehenden Qualifikation hinzuführen und einem frühzeitigen Ausbildungsabbruch entgegenzuwirken.

Mit 1. August 2016 ist in Österreich das Ausbildungspflichtgesetz (APflG) in Kraft getreten.

Ab dem Ende des Schuljahres 2016/2017 betrifft die Ausbildungspflicht alle Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben und sich dauerhaft in Österreich aufhalten (2017 beginnend mit der ersten Alterskohorte).

 

Informationen & Kontakt

Alle relevanten Informationen zur Ausbildung bis 18 finden Sie hier:

Kontakt

Serviceline: 0800 700 118 (kostenlos)

E-Mail: Info@AusBildungbis18.at

 

Im Rahmen der Umsetzung der Ausbildungspflicht nimmt das Sozialministeriumservice  mit den Koordinierungsstellen sowie den Angeboten Jugendcoaching und Produktionsschule  eine zentrale Rolle ein.

 

Koordinierungsstellen AusBildung bis 18

Bei der Implementierung der Koordinierungsstellen AusBildung bis 18 (KOST) wurde auf bereits bestehenden Strukturen (Koordinationsstellen Übergang Schule – Beruf) aufgebaut.

Die Bundesweite Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 sowie 9 regionale Koordinierungsstellen übernehmen seit 1.1.2017 Aufgaben zur Umsetzung der Ausbildungspflicht.

Links

Die Kontaktdaten der Koordinierungsstellen AusBildung bis 18  finden Sie auf folgender Übersicht: hier

Die Aufgaben der Koordinierungsstellen (beauftragt durch das Sozialministeriumservice) sind:

  • Steuerung und Matching der AusBildung bis 18 sowie Übergang Schule – Beruf
  • Information, Koordination und Vernetzung – Schnittstellenmanagement
  • Allgemeine Aufgaben

Näheres zu den Aufgaben der Koordinierungsstellen finden Sie in den „Umsetzungsregelungen Koordinierungsstellen AusBildung bis 18“: hier

 

Jugendcoaching

Dem Jugendcoaching obliegt insbesondere die Heranführung an die Ausbildungspflicht durch Information der Jugendlichen, Eltern bzw. Erziehungsberechtigten sowie die Begleitung der Jugendlichen.

Näheres zu den Aufgaben des Jugendcoaching finden Sie im „Jugendcoaching Konzept und Umsetzungsregelungen Version 27.9.2016“: hier

Weitere Informationen & Kontaktmöglichkeit:

 

Netzwerkstruktur AusBildung bis 18

Schriftgröße ändern
Kontrast