Koordinierungsstellen Ausbildung bis 18

Zentrale Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner für die BundesKOST sind die neun Koordinierungsstellen AusBildung bis 18 (KOST) in den Bundesländern.

Kontakt

Überblick über die Koordinierungsstellen AusBildung bis 18 (Kontaktdaten, Träger, Förderungsgeber):

Links zu den Websites der Koordinierungsstellen:

 

Aufgaben

Die Aufgaben der Koordinierungsstellen sind:

  • Steuerung und Matching der AusBildung bis 18 sowie Übergang Schule – Beruf
  • Schnittstellenmanagement: Information, Koordination und Vernetzung
  • Prozessbegleitung von Angeboten

Näheres zu den Aufgaben der Koordinierungsstellen finden Sie in den Umsetzungsregelungen Koordinierungsstellen AusBildung bis 18.

 

Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen der BundesKOST und den regionalen Koordinierungsstellen basiert auf einer nicht-hierarchischen Kooperationsstruktur und umfasst folgende Punkte:

  • Zusammenarbeit bei der administrativen Fallbegleitung im Monitoringsystem der AusBildung bis 18 (MAB)
  • Regelmäßige Vernetzungstreffen, in deren Rahmen ein Austausch zu aktuellen inhaltlichen Themen erfolgt
  • Gemeinsame Projekte (zum Beispiel Erstellung der Angebotslandschaften)
  • Regelmäßiger Informations- und Wissenstransfer
  • Anlassbezogene Zusammenarbeit zum Beispiel bei der Auswertung und Analyse der Daten des Monitoringsystems der beruflichen Integration (MBI) und des Monitoringsystems der AusBildung bis 18 (MAB)
  • Anlassbezogene Zusammenarbeit bei der Durchführung/Erstellung von Erhebungen, Fachberichten und Analysen
  • Et cetera
Scroll to Top